FacebookTwitter
Image1\

Bericht 2. Runde Landesmeisterschaft im Radball

1.Liga
Lingg-Türtscher konnten drei Spiele gewinnen. Lediglich gegen Schnetzer-Bröll gabs nichts zu holen. Der dritte Platz sollte ihnen aber sicher sein. Nicht wirklich vorwärts kamen Pascal und Patrick. Terminkollisionen können hier mitverantwortlich gemacht werden. Während Patrick spät aber doch von der Arbeit kam, musste Pascal wohl noch sein Gewehr putzen ;-) Immerhin wurde auch in der Halle noch geschossen, nämlich 16 Tore. Aber aufgegeben wird bekanntlich ein Brief und somit ist für das Finale schon wieder Pfeffer in der Suppe.
 
2. Liga
Das Duo Brunner-Feurstein hat in einer ruppigen zweiten Runde aus vier Spielen neun Punkte gehortet. Gegen Sulz 4 stand eine knappe Niederlage an und man darf sich schon freuen wenn die IG den Spieß wieder umdrehen. Schon bald könnte es soweit sein. Unsere Jungs spielen zwar in Sulz auf fremdem Terrain, umso mehr Feuer dürfte in der Partie zu erwarten sein, haben wir doch nichts zu verlieren und mit den Fans von Dornbirn und Höchst haben die Sulzer ghörig Gegawiand.
 
Jugend/Junioren
Team Buchhäusl führt die Tabelle mit 21 Punkten an. Drei und sechs Punkte dahinter folgen zwei Teams aus Sulz. Die Höchster Lokalmatadoren Bauer-Bilgerie (wieder komplett) haben gleich mal zwölf Punkte generiert. Wie weit sie sich noch nach vorne katapultieren können wird sich aber zeigen. Bis zur Halbzeit stand die Partie gegen Dornbirn 1 noch unentschieden und die Erleichterung über den Sieg zeigt wer der Angstgegner ist - punkt
 
Schüler A
Dornbirn 1 (Max und Basti) vor Dornbirn 2 (Philipp/Jöni), am vierten Platz Dornbirn 3. Der Schülernachwuchs zeigt dick auf was sie können. Sind hier die ersten zwei Plätze schon beinahe fix aber die viert plazirten, Benedikt und Rico lassen nicht locker. Nur einen Punkt hinter Höchst 1. Da sollte noch etwas gehen! Dornbirn 4 mit Marc und Joel haben erst einen Punkt erspielt, liegen aber nur zwei Punkte hinter Höchst 2. Auch hier bräuchten wir etwas Spielglück und Rückenwind um die rote Laterne abzugeben.
 
Schüler B
Sensationeller vierter Platz für Robert und Hannes von Dornbirn 5. Sie konnten die ersten vier Spiele aus Krankheitsgründen nicht bestreiten. In der Runde jedoch gleich 10! Punkte erspielt - das zeigt Potential. Jungs, weiter so. Der dritte Platz ist mit 17 Punkten wohl nicht mehr zu holen - aber wer die beiden kennt weiß dass sie nun alles geben werden um aufs Stockerl zu kommen. Wohl ebenso erfreulich ist der sechste Zwischenrang von Simon Sohler der in dieser Runde mit Tobias Amann spielte. Drei Tore - gute Spielzüge. Für ein nicht eingespieltes Team ein Achtungserfolg. Natürlich gehts immer noch ein bisserl besser. Aber selbst am Everest ist noch "Luft nach Oben" gel.
 
Zum Finale in Sulz, am 20.04. werden die Dornbirner Radballer UND die Fans die Halle zum beben bringen wenn es wieder heißt - Einnetzen bis zum Abpfeifen!
 
P. S.
An alle Touristikfahrer: Pünktlich zum Finale soll es "Traumwetter" geben, nach Sulz sind es jedenfalls ca. 22 Kilometer. Und noch mal so viele wenn ihr auch wieder nach hause wollt ;-) Aber dann geht es ja abwärts.

Copyright © Dornbirner Radfahrerverein 1886 :: www.rv-dornbirn.at 2017