FacebookTwitter
Image1\

MTB Jugend-EM in Graz 2016

Sven Hämmerle, Kilian Feurstein, Timo Fischer, Julian Hinder (alle RV Dornbirn) sowie Ronja Lampert und Vanessa Giesinger (beide MTB-Team Hohenems) gingen in der Klasse U15 an den Start.

In der Klasse U17 starteten Laura Wurm (ÖAMTC RV DJ's Bikeshop Simplon Hard), Paula Hämmerle, Desere Harangozo, Luca Strimmer (alle RV Dornbirn) und Tim Greber (MTB Club Montafon).

Bei der Jugend-EM waren insgesamt 405 MountainbikerInnen aus 21 Nationen am Start. 75 Teams (davon 11 aus Österreich) mit 147 Burschen und 78 Mädchen in der U17-Klasse und 60 Teams (davon 12 aus Österreich) mit 117 Burschen und 63 Mädchen in der U15-Klasse. Bei der 5-tägigen Veranstaltung brachten die täglichen Belastungen und das hohe Niveau die Sportler an ihre Grenzen.

An den ersten beiden Tagen mussten die Sportler ein kurzes Team-Zeitfahren (Team Time Trial) und einen Staffelbewerb (Team Relay) bestreiten. Gestartet wurde in Dreierteams mit jeweils mindestens einem Mädchen. Von Tag drei bis fünf wurden die Einzelbewerbe abgehalten: MTB Combined (Kombination Technik und XCO), XC-XLarge (Marathon) und Cross Country (XCO). Für die Gesamtwertung werden diese drei Ergebnisse plus die Platzierung beim Team Relay addiert.

Die beiden RV-Dornbirnfahrer Sven Hämmerle und Kilian Feurstein durften für das Nationalteam starten. Sven Hämmerle konnte im Team Relay gleich den tollen 5. Rang erzielen. In den anschließenden Bewerben brachte er konstant gute Leistungen. Den krönenden Abschluss setzte er beim XCO-Rennen mit einem sensationellen 11. Rang! Somit war er in der Gesamtwertung als 18.-er der zweitbeste Österreicher.

Kilian Feurstein zeigte beim Technikbewerb technisches Talent und Nervenstärke. Er blieb fehlerfrei und holte somit die volle Punktezahl. Somit startete er als Führender in das anschließende XCO-Rennen und erkämpfte sich auf der äußerst rutschigen Strecke den den genialen 8. Rang bei 117 Athleten. Mit dieser Leistung war er der einzige österr. Jahrgangjüngere, welcher während dieser EM ein Top-Ten-Resultat einfahren konnte. Auf der XC-XLarge-Strecke hatte er dann leider Pech und fuhr einen Platten ein. Dennoch wurde er im Endklassement 29.-er und somit 5.-bester in seinem Jahrgang.

Die zwei weiteren U15-Starter Timo Fischer und Julian Hinder hatten ebenfalls eine harte Woche, zeigten aber stets Kampfgeist und Freude am MTB-Sport. Auch bei ihnen zählte der olympische Gedanke.

Bei den Mädchen konnte Ronja Lampert ebenfalls glanzvolle Leistungen erzielen. In der Kombination fuhr sie auf den hervorragenden 11. und auf bei der XC-XLarge-

Strecke den tollen 15. Rang. Vereinskollegin Vanessa Giesinger gab auch täglich ihr Bestes und war meist im Mittelfeld zu finden, welches in der Endwertung den 35. Rang bedeutete.

In der U17-Klasse war Luca Strimmer beim anfänglichen Team Relay mit Platz 16 sowie beim XC-XLarge mit 75 durchaus stark unterwegs. Pech hatte jedoch auch er, als er am letzten Tag beim XCO-Rennen das Ziel aufgrund eines Plattens zu Fuß überqueren musste.

Eine harte Woche erlebte auch Tim Greber, welcher beim Marathon seine Stärke bewies und ein tolles Rennen lieferte. Mit viel Kampfgeist und Mut konnte er die diesjährigen Jugendeuropameisterschaften auf dem 139. Gesamtrang beenden.

Bei den Damen war Paula Hämmerle im anfänglichen Team Relay sowie bei der Kombination mit Platz 21 sehr erfolgreich unterwegs. Bei den anschließenden XC-XL- sowie XCO-Rennen war dann die Konkurrenz sehr groß. Gesamt erreichte sie aber immer noch Rang 40.

Für Desere Harangozo und Laura Wurm waren diese Renntage ebenfalls äußerst anstrengend. Besonders Desere Harangozo hatte immer wieder Verletzungspech. Sie kämpften sich aber tapfer über diese fünf kräfteraubenden Tage hindurch.

Die Ergebnisse der Vorarlberger im Überblick:

 

Team Relay Combined XC-XL XCO Overall

U15m

Sven Hämmerle 5. 27. 37. 11. 18.

Kilian Feurstein 15. 8. 67. 29. 29.

Julian Hinder 47. 96. 101. 93. 97.

Timo Fischer 47. 92. 103. 108. 103.

 

U15w

Ronja Lampert 22. 11. 15. 29. 17.

Vanessa Giesinger 47. 26. 32. 34. 35.

 

U17m

Luca Strimmer 16. 97. 75. 120. 89.

Tim Greber 59. 127. 97. 140. 139.

 

U17w

Paula Hämmerle 16. 21. 51. 71. 40.

Desere Harangozo 59. 65. 65. 60. 63.

Laura Wurm 70. 60. 70. 58. 66.

 

alle Ergebnisse

Copyright © Dornbirner Radfahrerverein 1886 :: www.rv-dornbirn.at 2017